Die Geburtsstunde des Literaturpreises Ohrenschmaus war bei meiner 40. Geburtstagsfeier. Michaela König, eine faszinierende Autorin mit Down Syndrom las Gedichte vor. Eigentlich las sie nicht sondern sie sang die selbstgeschriebenen Texte. Meine Geburtstagsgäste waren so aufgetan dass sie auf meinen Aufruf „Geld für Ohrenschmaus anstelle von Geschenken“ folgten. Mit diesen Euro 2000 machten wir die erste Ausschreibung. Meine Partner waren Lebenshilfe, Caritas, Diakonie, Jugend am Werk und Vienna People First. Wir wussten nicht wie viele lernbehinderte Menschen es gab, die Texte schreiben wollen und können. Die über 100 Einsendungen haben uns sehr überrascht. Aber nicht nur die Zahl sondern auch die Qualität der Texte bewegte das Organisationsteam und vor allem die Jury rund um Felix Mitterer.

Seit 2007 wird der Literaturpreis Ohrenschmaus jedes Jahr im Museumsquartier verliehen. Es sind bewegende Momente wenn die AutorInnen auf die Bühne kommen und ihre Texte vorgelesen werden.

Jetzt 10 Jahre nach Gründung des Literaturpreises Ohrenschmauses wollen wir das Projekt weiterentwickeln. Vor allem sollen die AutorInnen durch mehr Lesungen und Publikationen nachhaltig gefördert und unterstützt werden. Es gilt, sie als LiteratInnen in die Literaturszene zu bringen! Das wollen wir durch ein Ohrenschmausbüro erreichen.

Du kannst mithelfen, das wir das schaffen! Schau dir das Video zu unserem Crowdfundingprojekt an.

 

Hier geht´s zum Crowdfunding: https://www.startnext.com/ohrenschmaus

Leave a Comment