Wenig kann auf unsere Gesellschaft so stark einwirken wie die Medien – deswegen sind barrierefreie Medienangebote im digitalen Zeitalter ein entscheidender Baustein für gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe. Gerade heutzutage bieten sie nicht nur Informationen, sondern auch Austausch. Gerade deshalb ist Barrierefreiheit ein wichtiges Thema. Das siebte Monitoring der Medienanstalten untersucht den Status quo des privaten TV-Angebots und zeigt deutlich dass zwar Fortschritt vorhanden ist, jedoch noch viel Handlungsbedarf besteht.

Untertitel im Fernsehen
Foto: ard.de

Gemessen wird an welchen Tagen welche Programmanteile untertitelt wurden. Dies passiert minutengenau damit ein möglichst detailliertes Bild entsteht. Dabei wird zwischen einfachen und speziell für hörbeeinträchtigte Nutzerinnen und Nutzer erstellten Untertiteln differenziert. Privatsender ab einem Marktanteil von 1% werden in die Erhebung einbezogen. Neuzugänge hierbei im Jahr 2019 sind die Sender Disney Channel, DMAX, WELT und Comedy Central. Sogar geplante technische Neuerungen werden mit einbezogen um einen Blick auf bevorstehende Änderungen zu werfen.

Den ausführlichen und lesenswerten Bericht findet ihr hier.

Leave a Comment