Falterartikel: Die geborgten Arme und Beine

Lesenswerter Falterartikel über die Situation von persönlichen AssistentInnen.   Die geborgten Arme und Beine   Tausende Menschen mit Behinderung brauchen persönliche Assistenz. Der Berufszweig ist schlecht bezahlt und rechtlich heikel. Wer sich absichern will, muss damit rechnen, den Job zu verlieren. Ein Erfahrungsbericht   Zu Mittag gibt es Grenadiermarsch. Frau Berger* sagt in ihrer Küche …

Weiterlesen →

Leben mit persönlicher Assistenz. Was wäre wenn…

Ich lebe mit persönlicher Assistenz. Meine Assistentinnen kommen in der Früh, ziehen mich an, waschen mich, bewegen meine Arme und Beine durch. Nur so komme ich zu meiner Arbeit ins Parlament. Auch dort unterstützen mich de Assistentinnen beim Schreiben, Begleitung zu Terminen und Sitzungen und überhaupt… 🙂 Wenn die Atemkanüle verstopft saugen sie ab oder …

Weiterlesen →

Demokratie braucht uns!

Die SchülerInnen des Privaten Bilingualen Realgymnasium des Schulvereins Komensky, Klasse 3A gestalteten eine lesenswerte Zeitung über ihre Erfahrungen in der parlamentarischen Demokratiewerkstatt. Link zur SchülerInnen-Zeitung

Weiterlesen →

Film Tipp: Nebel im August

Der aktuelle Film „Nebel im August“ erzählt die Geschichte des von den Nazis ermordeten Jugendlichen Ernst Lossa. Sein Schicksal teilten etwa 200.000 Menschen, die von Medizinern als „lebensunwert“ bewertet wurden. Hier der Trailer:

Weiterlesen →

Patenschaften von Behindertenkindern: Wenn Kinderzeichnungen eine Geschichte erzählen…

Es ist eine Freude, Kindern beim Malen zuzusehen. Sie scheinen in ihrer eigenen Fantasiewelt zu sein, ohne Einflüsse von außen wahrzunehmen. Kinder, die noch nicht sprechen können, verarbeiten beim Malen ihre Emotionen, Eindrücke und Erfahrungen. Nicht vieles lässt das Herz eines Kindes so sprechen wie eine Zeichnung. In der neuen Kinderpatenkampagne von LICHT FÜR DIE WELT …

Weiterlesen →

Standard-Kommentar: Inklusion nicht ob, sondern wie!

Inklusion in der Schule – nicht ob, sondern wie! Vor über 30 Jahren fasste der Sonderschuldirektor Norbert Syrow aus Reutte in Tirol einen mutigen Entschluss: Er schaffte seine eigene Schule ab. Er war der Überzeugung, dass die Aussonderung der falsche Weg sei. Behinderte und nichtbehinderte Kinder sollen gemeinsam lernen und leben, denn nur im Miteinander …

Weiterlesen →
Seite 2 von 9012345...102030...Letzte »