Billa eröffnete vor Kurzem seine Filiale „Billa ohne Grenzen“: völlig barrierefrei, für den Rollstuhlfahrer ist alles in Griffweite, für sehbehinderte Menschen gibt es etwa eine vergrößerte Waage und auch die MitarbeiterInnen wurden speziell geschult. Der Konzern REWE eröffnete vor Kurzem diese Vorzeigefiliale. Initiiert hat sie der Vorstandsvorsitzende Frank Hensel. Er hatte ein Schlüsselerlebnis: 2008 ein bitterböser Brief von mir! 🙂

 

Der Link zum Interview mit Frank Hensel: https://www.w24.at/Nachrichten/242918

 

Ich möchte mich bei ihm herzlich bedanken. Es ist toll, dass er das Gespräch gesucht hat und daraus wertvolle Initiativen entstanden sind.

 

Eine weitere Überraschung gab es vor kurzem: Unsere Billa-Filiale in der Nieslgasse erhielt einen barrierefreien Zugang. Die Stufe dieser Filiale war Stein des Anstoßes für meinen bitterbösen Brief gewesen. Jetzt wurde die Stufe beseitigt, indem man das Niveau des Gehsteigs angehoben hat. Eine geniale Lösung! Die Idee meines einfallreichen Freundes und Architekten Bernhard Hruska. Es hatte war einige Jahre gedauert, aber Hartnäckigkeit zahlt sich aus! 🙂

Leave a Comment