Gestern malte Elias seine Familie: sich, Katharina, Mama und Papa. Beim Anmalen der Gesichter überlegte Elias: „Für mich brauche ich eine braune Farbe. Für Katharina, Mama und Papa eine weiße“. Er lief in das Kinderzimmer und fand auch einen braunen Stift. Etwas verzweifelt: „Ich finde keinen weißen Stift“. Katharina war nicht da, aber ich und Judit waren uns einig, wir wollten auch eine braune Gesichtsfarbe. Das freute Elias und er meinte: „Wenn ich beim lieben Gott bin dann wünsche ich mir, dass Mama und Papa auch braun sind“.