Heute gab es zum Nachtisch Krapfen, ist ja auch Faschingszeit. Dabei stellte ich wieder einmal fest, wie sehr ich Süßes mag. Torten, Süßigkeiten, Schokolade sowieso,… Nun, das ist ja noch nichts Besonderes, mit diesem Laster bin ich nicht alleine auf der Welt. ABER: Diese Vorliebe für Süßes habe ich erst seit 3 Jahren. Zuvor aß ich ein Stück Schokolade und kein zweites mehr, zu süß, zu intensiv, der Zucker hat mir fast im Hals gebrannt. Hingegen liebte ich Chips, Soletti, Zigeunerräder, wovon ich nicht genug bekommen konnte. Der Wendepunkt kam mit der Beatmung. Jetzt kann ich Salzigem nichts mehr abgewinnen und liebe Schokolade. Hat der viele Sauerstoff den Geschmackswandel gebracht? Mir ist das ein Rätsel. Kann mir jemand weiterhelfen? Ich möchte wieder mit Genuss Chips essen 🙂