Seit zwei Jahren arbeitet Mana, eine iranische Studentin, bei mir als persönliche Assistentin. Sie hat etwas, was keine andere Assistentin hat, aber dafür ich: verbogene Finger.

 

Die Gelenke meiner Finger sind aufgrund der Lähmung unnatürlich überdehnt. Mana kann ihre Finger wie meine verbiegen. Das hat sie als Kind geübt. Einfach so, ohne Vorbild. Sie hat mit ihren Fingern gespielt, geschaut, wie weit sie sich biegen lassen und mit der Zeit ging es immer besser.

 

Man stelle sich vor, ein kleines Mädchen, weit weg im Iran biegt ihre Finger tag aus tag ein. Und eines Tages trifft sie in einem ganz anderen Land einen behinderten Mann mit gleich gebogenen Fingern. Das kann doch wohl kein Zufall sein.

Leave a Comment