Elias hat eine neue Lieblings-CD: Die Schöne und das Biest. Bereits zum Frühstück irrt die Schöne durch das verwunschene Schloss und Elias wartet voll Spannung bis das Biest mit tiefer Stimme auftaucht. Er kennt die Stelle genau und rennt schon kurz davor zu mir ins Bett. „Papa, jetzt kommt gleich das Biest!“, sagt er aufgeregt. Durch die Nähe seiner Eltern ist es nicht ganz so gruselig. Faszinierend ist, dass er ganze Dialogpassagen auswendig kennt. Er spielt ja gerne mit den CDs, sie zerkratzen und bleiben dann immer wieder hängen. Macht aber nichts, da Elias sie ohnehin auswendig kann.