Ich besuche mit Judit regelmäßig am Sonntag die Caritas Messe, eine kleine, feine Gemeinde, wo man sich persönlich gut kennt. Neulich sprach mich eine Frau an, die durch einen Gehirntumor im Leben schwer herausgefordert worden war. Ich hatte sie einmal getroffen und sie erzählte mir ihre Lebensgeschichte. Wie der Krebs in ihr Leben kam, wie der Tumor im Kopf ihr Leben veränderte. Dann die schwierige Operation, die sie heute noch beeinträchtigt aber trotz allem ihr Leben rettete.

 

Diese junge Frau kam auf mich zu, legte mir zur Begrüßung die Hand auf die Schulter und flüsterte: „Ich bete jeden Abend für dich!“ Da wurde es mir warm ums Herz.

Leave a Comment