Nun klappt es endlich auch technisch, dass ÖAAB Bildungspapier ist auf dieser Homepage in der Rubrik Politik als PDF runterladbar. Besonders interessant sind die Seiten 140 – 149 zum Thema schulische Integration. An diesem Kapitel habe ich auch inhaltlich mitgearbeitet.

Es geht um einen Paradigmen-Wechsel, hin zu einer inklusiven Bildung, wie es die UN-Konvention für die Rechte behinderter Menschen festlegt. Der Etappen-Plan sieht 2 Schritte vor:

Kurzfristig: Weiterführung der schulischen Integration nach der 8. Schulstufe, Integrationsauftrag bei Neueinschulungen, Öffnung der pädagogischen Hochschulen für behinderte StudentInnen

Mittelfristig: Änderung des Lehrplanes der pädagogischen Hochschulen (jeder Regelschullehrer sollte mit dem Einsatz von integrativen Lehrmethoden betraut sein), Umwandlung der SPZs in IBZs (Individualpädagogische Zentren – das heißt, Unterstützung der Integration/Inklusion in allen Schulformen und für alle Kinder), Weiterentwicklung des Sonderschulwesens in ein inklusives Regelschulwesen

Dieses Papier ist sehr weitreichend und sollte gelesen werden. Jetzt geht es um die Umsetzung …