Vorbereitung. Romreise

AUA hat gerade angerufen. Der Test, ob das Beatmungsgerät ltv 1000 die Geräte der Maschine nicht beeinflusst, kann frühestens nächste Woche erfolgen. Nachdem beim Hin- und Rückflug unterschiedliche Flugzeuge im Einsatz sind, muss das Gerät in beiden Flugzeugen getestet werden. Erfahrungsgemäß kann man aber eher davon ausgehen, dass das in Ordnung geht. Die Dame von …

Weiterlesen →

Kunst.

Mund- und Fußmaler: Gestern war eine interessante Veranstaltung in der Hofburg, der internationale Verein der Mund- und Fußmaler feierte sein 50-jähriges Jubiläum. Es gibt weltweit 728 Mitglieder und über 40 Druckereien, welche die Malereien zum Beispiel als Postkarten drucken. Das Sekretariat befindet sich in Liechtenstein. Offenbar fördert dort die Politik besonders die außergewöhnlichen Maler. In …

Weiterlesen →

Flugreise

Ich habe mich heute zu einer Studienreise des ÖAAB nach Rom angemeldet. Die Reise dauert 3 Tage und findet Anfang Juni statt. Ich habe mir schon gedacht, dass das Fliegen mit einer Beatmungsmaschine nicht so einfach sein wird. Dazu kommt ja noch der Elektrorollstuhl. Aber die AUA schreibt jetzt fast täglich ein e-mail mit neuen …

Weiterlesen →

Auf die Plätze, fertig los …

Jeden Morgen stehen Katharina, Judit und ich im Wettbewerb, wer als erster fertig angezogen ist. Meistens gewinnt Katharina, gefolgt von Judit, ich bin immer der Letzte. Heute ist ein Plenartag im Parlament und so stand ich bereits um 6:30 Uhr auf. Als Katharina ins Zimmer kam war ich bereits fertig angezogen. Katharina war kurz entsetzt. …

Weiterlesen →

Schnapsidee

Manche Ideen entstehen in heiterer Runde, etwa am Stammtisch. Die folgende Idee von meinem durchaus geschätzten Kollegen und Behindertensprecher der FPÖ, Nobert Hofer, könnte so entstanden sein: Unter dem Motto „Ein Politiker versteigert sein Rückgrat“ will Hofer seine Titan-Versteifung der Wirbelsäule, welche ihm dieser Tage operativ entfernt wird, über e-bay für einen guten Zweck versteigern. …

Weiterlesen →

Einblick

Der Fahrtendienst und das Leben: Heute Morgen fuhr ich mit dem Fahrtendienst ins Parlament. Eine ’strange‘ Fahrt. Der Fahrer telefonierte und telefonierte und telefonierte, zunächst mit einem Freund: Seine Frau habe er in flagranti erwischt. Heute Morgen brachte er die Scheidung ein. Dann ein Telefonat mit einem Autohändler: Er wolle sein Auto wieder und das …

Weiterlesen →

Rede Parteitag 21. April 2007 – Salzburg

Vergangenen Sonntag hielt ich beim ÖVP-Parteitag folgende Rede: Als im Herbst 2002 bei mir zu Hause spät abends das Telefon läutete, und Maria Rauch-Kallat mir mitteilte, dass Bundeskanzler Schüssel mich als Nationalratsabgeordneten und Behindertensprecher im Parlament haben möchte, wäre ich sicherlich umgefallen, wenn ich nicht im Rollstuhl gesessen wäre. Das Risiko war auf beiden Seiten …

Weiterlesen →

Die Reise ist gut überstanden.

Am Freitag fuhren wir von Wien nach Hartheim zur Euthanasie-Diskussion und Samstag früh ging es weiter zum Parteitag. Mit der Atemkanüle und der Beatmungsmaschine gab es keine Probleme. Keine Schleimpfropfen-Verstopfung. Nur hin und wieder mußte Judit absaugen. Probleme gab es lediglich mit dem pürierten Essen. Wir nahmen jedoch den Mixstab mit, warfen Freitags die Brötchen …

Weiterlesen →

Eine Reise mit Herzklopfen

Seit Oktober letzten Jahres lebe ich mit einer Beatmungsmaschine und bin von Strom und Steckdosen abhängig. Seither bin ich nur zu Hause, im Parlament oder im Raum Wien unterwegs. Größere Reisen habe ich noch nicht gewagt. Heute ist es soweit, ich fahre mit meinem Auto nach Hartheim zu einer Euthanasie-Tagung. Ein Termin, der mir sehr …

Weiterlesen →
Seite 103 von 107« Erste...102030...101102103104105...Letzte »