Buchpräsentation „Aus dem Bauch heraus“

Am 1. Juni um 19:30 Uhr wird im Parlament mein Buch „Aus dem Bauch heraus“ präsentiert. Es geht um Pränataldiagnostik und ein Leben mit Behinderung. Viel geschrieben habe ich nicht, aber ich bin der Herausgeber. Wer an der Buchpräsentation teilnehmen möchte, kann das nur mit einer Einladungskarte machen. Diese kann man im Parlament bei Mag. …

Weiterlesen →

Mich hats wieder erwischt!

Nach unendlichen vielen Regentagen blinzelt einmal die Sonne zwischen den Wolken hervor. Ich stürme in den Garten und genieße die ersten warmen Sonnenstrahlen und schon hat es mich wieder erwischt. Rote hohe Stirn (sehr hohe Stirn), rote Nase, rote Ohren. Gestern Abend meinte ein Freund: „Hat man dich gegrillt? Die Sonne war doch gar nicht …

Weiterlesen →

Gestresste Kinder

Diese Woche fand sich Katharinas Mitteilungsheft folgender Eintrag ihrer Lehrerin: „Wir haben als Thema jetzt den Bauernhof. Jedes Kind gestaltet dazu ein Plakat. Katharina hat die Gans ausgewählt. Sie hat das Plakat nicht gemacht, da sie dazu leider keine Zeit hatte. Bitte verschaffen Sie ihrem Kind Zeit“. Tja, die Kinder heute haben wirklich einen gestressten …

Weiterlesen →

Die ideale Behindertenhose

Assistentin Katja meinte Mittwoch beim Mittagessen im Parlament, dass ich die ideale Hose anhabe. Beige. Sie saugt die ausgeschüttete Suppe gleich auf und noch kürzester Zeit verschwindet der Fleck. Ich bin mir nicht sicher, ob die Hose ideal für mich oder ideal für AssistentInnen ist.

Weiterlesen →

Pocket Coffee

Es geschehen noch Zeiten und Wunder. Hildegard aus Lustenau hat ganz Vorarlberg abgeklappert und ist tatsächlich in Bregenz fündig geworden. Gleich drei Packungen hab ich heute per Post bekommen. Brauche ich ohnehin dringender denn je, habe ich doch eine Plenarwoche hinter mir. Danke Hildegard! Danke allen anderen SuchendInnen!

Weiterlesen →

Maibock?

Gestern war ich in einem Restaurant zu einem Geburtstagsessen eingeladen. Auf der Speißekarte stand „Maibock“. Hat köstlich geschmeckt. Aber was ist ein Maibock? Gibt es auch einen Juni-, Juli-, oder gar einen Oktoberbock? Schon nach kurzer Recherche im Internet fand ich die schockierende Antwort: Ich habe ein Babykitz am Gewissen. Hier der Text: „Der Maibock …

Weiterlesen →

Arthrose wegen chronischer Immobilität

Dagegen muss ich mich schärfstens verwehren. Auch die Knie meiner Schwester, meiner Mutter und all meiner Assistentinnen knacksen. Ich habe das natürlich getestet und jede Assistentin hat 10 Kniebeugen bei Dienstantritt gemacht. Und man kann wirklich nicht behaupten, dass diese flinken Wesen an Arthrose wegen chronischer Immobilität leiden. Ich glaube da eher an die seltsamen …

Weiterlesen →

Selbstmord?

Heute führte ich mit einer Assistentin ein interessantes Gespräch über Selbstmord. Zwei Todesfälle stimmten uns nachdenklich. Am Ende der Diskussion resümierte ich, dass ich mich nie umbringen würde. Wenn ich wirklich nicht mehr weiterwüsste, würde ich eher untertauchen und irgendwo ein neues Leben beginnen. Darauf die Assistentin: „Ha! Gerade du. So unauffällig im Rollstuhl und …

Weiterlesen →

Likör statt Kaffee

Liebe Helga, Danke für deine Bemühungen, mir doch noch ein Pocketcoffee zukommen zu lassen. Es scheint wirklich eine Sommerpause für diese edle und muntermachende Süssigkeit zu geben. Allerdings ist die Auskunft, dass es jetzt Moncherie statt Pocketcoffee gibt schlichtweg falsch. Auch Moncherie macht eine Sommerpause. – Was heisst Sommerpause, es ist Mitte Mai und mitten …

Weiterlesen →

Gute-Nacht-Geschichte

Im Gästebuch gab es von „Ingrid Erlm.“ einen Vorschlag für die Gute Nacht Geschichte. Ich habe sie Katharina vorgelesen. Leider konnte sie daraufhin nicht schlafen. Daher bitte ich dringend um eine Fortsetzung… Einfach im Gästebuch posten und ich stelle sie – nach väterlicher Prüfung – in den Gute-Nacht-Geschichten-Blog.

Weiterlesen →
Seite 104 von 120« Erste...102030...102103104105106...110120...Letzte »