Das Schlichtungsverfahren, 1. Teil

Vergangenen Donnerstag gab es im Bundessozialamt das erste Schlichtungsverfahren zur Bestrellung des Behindertenanwalts. Öffentliches Schweigen wurde vereinbart, daher kann ich hier keine Details preisgeben. Nur so viel: Das Gesprächsklima war gut, doch in der Sache kamen wir nicht viel voran. Es bleiben viele Fragezeichen. Nun liegen 3 Vorschläge von mir auf dem Tisch und werden …

Weiterlesen →

Schade!

Elias hat ein neues Lieblingswort: „Scahde!“. Für ihn ist es schade, wenn der Krapfen schon aufgegessen ist. Es ist schade, wenn die Mama weg muss. Es ist schade, wenn die Türen nicht aufzumachen sind. Für uns ist es schade, wenn er all seine Backerbsen auf dem Boden zerstreut hat und keine mehr am Teller ist. …

Weiterlesen →

Wie Tiere schlafen!

Wir hatten für das Ende der Geburtstagsparty einen krönenden Abschluss geplant: Eine Nachtführung im Tiergarten Schönbrunn. Mit Nachtsichtgeräten. Den Kindern hat das wirklich viel Spaß gemacht. Wer weiß schon, welche Tiere in der Nacht aktiv sind und wie Tiere schlafen. Für mich war es zu kalt. Aber Katharina hat mir einiges berichtet: Die Eisbären schlafen …

Weiterlesen →

Was spielen wir zu Katharinas Geburtstag?

Vergangenen Donnerstag hatte Katharina Geburtstag. Eingeladen waren für Samstag 15 beste Freundinnen, zum Glück hatten nur 12 Zeit. Eine big Party war angesagt. Doch mit welchen Spielen sollten wir die kleinen, lebendigen Gäste unterhalten? Reise nach Jerusalem – fad! Eine Tafel Schokolade mit Messer und Gabel essen – ur fad! Topfschlagen – mega fad! Wir …

Weiterlesen →

Die Apfelschale

Elias liebt Äpfel. Nur die Schale spuckt er immer aus. Eigentlich isst er den Apfel im Arm von Mama und dann spuckt er ihr den Schalenrest direkt in die freie Hand. Sie weiß dann nicht wohin damit und isst es. Vorgestern hatte jedoch Judit in beiden Händen etwas. In einem Arm hielt sie sowieso Elias …

Weiterlesen →

Facebook – wie funktioniert das?

Ich sehe ja sehr schlecht und kann einen Computerbildschirm nicht wahrnehmen. Dadurch entgeht mir vieles, was im Internet passiert. Romana und Eva haben sich meiner erbarmt, den Laptop an einen Beamer angeschlossen und die Facebook-Seite im Kinoformat auf die Zimmerwand projeziert. Der Vortrag hat eineinhalb Stunden gedauert. Romana hat sich voll ins Zeug gelegt. Jetzt …

Weiterlesen →

Wie denkt man an Nichts?

Meine Assistentin Katja kam heute mit Sternen in den Augen zum Dienst. Am Vormittag hatte sie in einem Kurs stundenlang meditiert und versucht an nichts zu denken. Was überaus anstrengend ist, wie sie mir versicherte. Wie denkt man an Nichts? 3 Wege führen zur Erleuchtung: Weg 1: Man sitzt im Schneidersitz bzw. Lotussitz mit halboffenen, …

Weiterlesen →

Ein Sonntagsrätsel

Heute gab es zum Nachtisch Krapfen, ist ja auch Faschingszeit. Dabei stellte ich wieder einmal fest, wie sehr ich Süßes mag. Torten, Süßigkeiten, Schokolade sowieso,… Nun, das ist ja noch nichts Besonderes, mit diesem Laster bin ich nicht alleine auf der Welt. ABER: Diese Vorliebe für Süßes habe ich erst seit 3 Jahren. Zuvor aß …

Weiterlesen →

Alle Ski-Vögel sind schon da

Irgendwie war es gestern wie zu Frühlingsbeginn, wenn die Zugvögel einfliegen und es in der Natur wieder lebhaft zwitschert. Die Türe ging auf und meine Family stürmte herein. Von einem Moment auf den anderen war der Puls des Lebens wieder hautnah spürbar.  Ich musste dabei an den Besuch einer Hebamme bei mir für ein Interview …

Weiterlesen →
Seite 107 von 115« Erste...102030...105106107108109...Letzte »