Ziel Nr. 17: Globale Partnerschaften für eine nachhaltige Entwicklung

Die Weltziele können nur erreicht werden, wenn es eine globale Zusammenarbeit auf partnerschaftlicher Augenhöhe gibt. Das betrifft auch die Finanzierung, sei es durch öffentlich Mittel und die Erreichung des 0,7% Anteils aller Bruttosozialprodukte der Länder des globalen Norden oder durch private Mittel. In den neuen Weltzielen ist erstmals der Privatsektor als wesentlicher Faktor zur Verbesserung …

Weiterlesen →

Ziel Nr. 16: Durch Good Governance niemanden zurück lassen

Um eine nachhaltige Entwicklung zu fördern braucht es funktionierende, stabile und sichere Staaten. Good Governance bedeutet ein staatliches System zu gewährleisten, das Infrastrukturen und Sozial- und Wirtschaftsleistungen im Sinne der Zivilbevölkerung aufbaut. Die Ausgaben einer Regierung sind nicht nur bei den nationalen Parlamenten zu rechtfertigen, sondern auch den teilweise noch einzurichtenden Rechnungshöfen. Dadurch soll Korruption …

Weiterlesen →

Ziel Nr. 15: Boden schützen und erhalten

1/3 der Erdoberfläche ist Land. Boden spendet Leben. Wir brauchen fruchtbares Land, um unsere Nahrungsmittel anzubauen. Der Boden ist ein wichtiger CO2 Speicher. Jährlich gehen weltweit 12 Millionen Hektar nutzbare Fläche durch Erosion, Versiegelung, Versalzung und Verwüstung verloren. In Österreich werden täglich 10 Hektar Land unwiederbringlich versiegelt, das heißt verbaut und zubetoniert. Gleichzeitig wird die …

Weiterlesen →

Ziel Nr. 14: Ozeane und Meere erhalten und nachhaltig nutzen

2/3 der Erdoberfläche bestehen aus Wasser. Meere bestimmen unser Leben. Auch in Österreich sind wir abhängig von einem funktionierendem Ökosystem Meer. So beeinflusst das Meer wesentlich unser Wetter und ist ein riesiger CO2 Speicher. Doch das Meer ist bedroht. Besonders durch die Verschmutzung mit Plastik. Jedes Plastiksackerl landet irgendwann im Meer. Im Nordpazifik treibt die …

Weiterlesen →

Ziel Nr. 13: den Klimawandel bekämpfen

Ist die Klimaerwärmung noch aufzuhalten? Es gibt verschiedene wissenschaftliche Standpunkte dazu. Einig sind sich jedoch alle Wissenschafter – der Mensch trug und trägt wesentlich zur Erwärmung des Klimas bei. Die Folgen dieses rapiden Temperaturanstiegs sind unabschätzbar. Wir erfahren sie jedoch schon heute an den zunehmenden Naturkatastrophen und Klimaextremen, die vor allem in Entwicklungsländern gravierende Schäden verursachen. …

Weiterlesen →

Ziel Nr.12: Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion sicherstellen

Jeder Einzelne kann seinen Beitrag zur Verbesserung der Welt leisten. Als Konsument hat man einen wichtigen Hebel, wie Güter nachhaltig produziert werden. Wer Fairtrade einkauft erwirbt nicht nur ein hochwertiges Produkt, sondern unterstützt ein faires Beschäftigungsverhältnis. Daher fokussiert das Ziel Nr. 12 Folgendes: 12.1 Den Zehnjahres-Programmrahmen für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster umsetzen, wobei alle Länder, …

Weiterlesen →

Ziel Nr. 11: Städte nachhaltig gestalten

Landflucht ist eines der stärksten zu beobachtenden Phänomene bei angespannten Wirtschaftssituationen. Städte sind oft mit dem rapiden Anstieg der Bevölkerung überfordert. Es kommt zu Ausgrenzung und Slumbildung. Die städtische Entwicklung muss daher eine nachhaltige Infrastruktur für jeden Einzelnen mit seinen individuellen Bedürfnissen bieten. Etwa bei Menschen mit Behinderung zählt dazu die Barrierefreiheit. Weltziel 11 hat …

Weiterlesen →

Ziel Nr. 10: Ungleichheit in und zwischen den Ländern verringern

Das Motto der Weltziele lautet: „Keiner darf zurückgelassen werden“. Es gibt Ungleichheiten aufgrund des Geschlechts, der Rasse, des Alters oder aufgrund einer Behinderung. Jeder Mensch ist gleich in seiner Würde. Die Ungleichheit wird vor allem im unterschiedlichen Einkommen für viele sichtbar. Sie wirkt aber tief in viele Lebensbereiche hinein. Weltziel zehn im Detail: 10.1 Bis …

Weiterlesen →
Seite 18 von 108« Erste...10...1617181920...304050...Letzte »