Sechs Jahre nach Katharina kam Elias zu uns. Mit seiner Energie gab er unserem Familienleben neuen Schwung. Er liebt seinen Papa, auch wenn er seine Mama mehr liebt, wie immer betont. Schon als Baby interessierte ihn der Papa, aber noch mehr seine Geräte. Der Joystick des Rollstuhls war sein Lieblingsspielzeug. Als er älter wurde sagte er der Assistentin: „Ich fahre den Papa mit dem Rollstuhl! Du hast jetzt frei!“ Und tatsächlich kann er mich sehr geschickt durch die Gegend steuern. Wer hat schon einen Papa den man zeigt, wo es lang geht.

 

Vor kurzem entdeckte er beim Frühstück, dass ich den Daumen bei meiner linken Hand bewegen kann. „Papa, du kannst ja deine Finger bewegen!“, jubelte er. Ich zeigte ihm, dass ich sie sogar drehen kann. Da war er ganz auf dem Häuschen, was sein Papa alles kann. Er hielt mir seine flache Hand hin und sagte: „Give me five!“ Ich berührte mit dem Daumen seine Hand und er lachte vor Freude hell auf und meinte,: „ Jetzt sind wir ein Team Papa!“

Leave a Comment