Dieses Foto habe ich nach der Plenarsitzung im Dezember gemacht. Die Abgeordneten gingen in die Weihnachtspause. Zurückblieb die Papierflut. Nicht ganz untypisch,denn die Postfächer sind täglich nicht nur voll mit Briefen, sondern auch mit parlamentarischen Unterlagen, Berichten und Ausschussinformationen. Alles natürlich im Papierform, obwohl alle Unterlagen auch digital über die Parlamentsseite verfügbar sind.

Teilweise lassen sich die Papiere natürlich nicht ersetzen. Aber schrittweise sollte das auch Parlament in das digitale Zeitalter hinüberwachsen. Ein erster Schritt wurde jetzt von der Parlamentsdirektion verkündet:

„Zukünftig werden Regierungsvorlagen, Ausschussberichte, Bericht und Anträge von Ausschüssen sowie Tagesordnungen in elektronischer Form via Mail bzw. durch das Tagesmail gemäß der Geschäftsordnung NR amtssigniert verteilt. Die Mitglieder und Ersatzmitglieder der Ausschüsse sowie die parlamentarischen Klubs erhalten Arbeitsexemplare, die im Wege der Klubs zugestellt werden.“

Ein wichtiger Schritt zur Nachhaltigkeit!

Leave a Comment