Die Firma Platus hat sich auf unterstützende Technologie spezialisiert. Sie ist in einigen Bereichen wie Umweltsteuerung, Rollstuhlsteuerung, unterstützte Kommunikation sowie Augensteuerung tätig. Gerade in letzterem Bereich gibt es einige interessante Technologien welche ich euch vorstellen will.

Kommunizieren durch Augenbewegung – Seetech

Gerade für Menschen mit ALS, Multipler Sklerose, Muskelschwäche, hoher Querschnittslähmung etc. ist diese Technologie ein „Game-Changer“. Eine Kamera erfasst die Augenbewegungen des Anwenders und überträgt sie auf eine Benutzeroberfläche auf einem Bildschirm. Die Bildschirmsymbole bestehen aus einer Tastatur und anderen, teils selbst programmierbaren Buttons und werden durch fixieren mit den Augen ausgelöst. Auf den frei programmierbaren kann man zum Beispiel oft gebrauchte Aussagen vollständig ausgeben, oder (in Kombination mit smarten Haushaltsgeräten) die Umwelt steuern. Eine Möglichkeit hier wäre das An – und Ausmachen von Beleuchtung.

So sieht die Benutzeroberfläche aus
Grafik: platus.at/assistierende-technologie/augensteuerung/

Rollstuhl steuern mit Augenbewegungen – Seetech Wheelchair

Über einen Bildschirm sieht der Anwender seine frontale Umgebung. Darüber sind Steuerungsflächen (siehe Bild unten) eingeblendet. Werden diese mit den Augen anvisiert bewegt sich der Rollstuhl in die entsprechende Richtung. Das ermöglicht eine einfache und selbstständige Steuerung des Rollstuhls!

Im Seetech Wheelchair System ist ebenfalls oben genannte Kommunikationshilfe eingebaut. Der Anwender kann über eine Geste zum Kommunikationsraster wechseln und über einen (augengesteuerten) Knopfdruck wieder zurück zur Rollsstuhlsteuerung kommen.

Die Steuerungsflächen (grüne und rote Punkte)
Foto: platus.at/assistierende-technologie/augensteuerung/

Hier geht es zur Website für weitere Infos

Leave a Comment