Stellenausschreibung

Der Verein zur Unterstützung des Unabhängige Monitoringausschusses wurde zur Unterstützung des Unabhängigen Monitoringausschusses (www.monitoringausschuss.at) gegründet und baut derzeit ein motiviertes Team auf.

Der Monitoringausschuss ist ein unabhängiger Ausschuss, der die Einhaltung der Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen durch die öffentliche Verwaltung für den Bereich der Bundeskompetenz überwacht. Er bezieht sich dabei auf die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK).

Der Verein zur Unterstützung des Unabhängigen Monitoringausschusses schreibt die folgenden Stellen aus, die ab 1. Juni 2018 besetzt werden sollen. Menschen mit Behinderungen werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen senden Sie bitte (inklusive Motivationsschreiben und Lebenslauf) bis 18. April 2018 OHNE FOTOS an <bewerbung@monitoringausschuss.at>.

Die Bewerbungsgespräche finden vom 2. bis 4. Mai 2018 in Wien statt.

 

Öffentlichkeitsarbeit

Stundenausmaß: 20 Wochenstunden

 

Aufgaben:

  • Organisation und mediale Begleitung von Veranstaltungen und Sitzungen
  • Gestaltung des Webauftritts des Unabhängigen Monitoringausschusses und Betreuung der Auftritte des Vereins in den sozialen Medien
  • Produktion von Materialien der Öffentlichkeitsarbeit (Broschüren, Folder, Jahresberichte, Presseaussendungen)
  • Aufbau eines Netzwerks von Jornalist_innen

 

Anforderungen:

  • Bereitschaft zur respektvollen Zusammenarbeit orientiert an den Grundsätzen der UN-BRK
  • Eigenverantwortliche und teamorientierte Arbeitsweise
  • Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit
  • gute Anwenderkenntnisse von Bürosoftware, Content Management Systemen (idealerweise WordPress) und sozialen Medien
  • sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Fortbildung
  • Bereitschaft zu fallweisen Dienstreisen im Inland

 

Von Vorteil:

  • Erfahrung im menschenrechtlichen und/oder NGO-Umfeld
  • Erfahrung in der Arbeit mit Menschenrechten, besonders der UN-BRK
  • Erfahrung mit leichter Sprache und barrierefreier Kommunikation
  • weitere Sprachkenntnisse, insbesondere der Österreichischen Gebärdensprache

 

Bezahlung:

  • Der Verein unterliegt keinem Kollektivvertrag.
  • mindestens 1.265 Euro brutto bei 20 Wochenstunden, Bereitschaft zur Überzahlung

Leave a Comment