Ich habe jetzt im Parlament ein neues Büro plus Wasserkocher plus Grünen Tee. Ich liebe Grünen Tee, schließlich ist mein Büro ja auch im Grünen Club. Obwohl ich ehrlich gesagt lieber schwarzen Café trinke, was auch besser zur ÜVP passt. Aber das ist eine andere Geschichte.
Heute früh hat mir die Assistentin im Büro einen Grünen Tee gemacht. Rhetorisch habe ich sie gefragt, ob sie auch einen Grünen Tee haben möchte. Sie wollte glatt einen. Dagegen ist nichts zu sagen, aber sie wollte keinen Grünen sondern einen Schwarzen Tee trinken. Ich tat mir natürlich schwer, da ich ein Schwarzer bin, aber nur grünen Tee habe. So schickte ich sie in die Küche des Grünen Clubs und meinte:“Vielleicht findest du dort, bei den Grünen eine Schwarzen Tee. Wenn du einen findest, tausche den Schwarzteebeutel mit meinem grünen Beutel. Da können die Grünen ja nichts dagegen haben.“
Sie verschwand aus meinem Büro…
Freudestrahlend kam sie zurück. „Dann haben die Grünen doch einen Schwarzen Tee“, sagte ich. Die Assistentin schüttelte den Kopf: „Sie hatten keinen Schwarzen Tee, nur einen roten. Aber ich habe jetzt einen roten durch einen grünen ersetzt.“
Ob das die Grünen merken?