Dienstag, 19. Februar 2013 um 20.15 Uhr
Start ins Leben – Das Geschäft mit der Angst
(108mn)
ZDF

Der heutige Mutterpass vermerkt 52 mögliche Risiko-Faktoren und 120 Vorsorge-Tests; den werdenden Eltern wird suggeriert, dass die Chance auf ein gesundes Kind steigt, je mehr Geld sie ausgeben. Aber statistisch gesehen kommen Kinder heute nicht gesünder zur Welt als noch vor 20 Jahren. Doch werden auch immer mehr Kinder viel zu früh geboren. Der ARTE-Themenabend betrachtet die Themen Schwangerschaft, Geburtsmedizin und Neonatologie aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln.

Aus einer der natürlichsten Sachen der Welt ist ein hoch technisierter Vorgang geworden. Denn bei einer Geburt geht es heutzutage vor allem um eins: Geld. Während vor 50 Jahren jede Frau noch 100 Mark Belohnung für durchgeführte Vorsorge-Untersuchungen bekam, ist heute genau das Gegenteil der Fall: Werdende Eltern durchlaufen einen Parcours vielfältiger kostspieliger Untersuchungen. Der heutige Mutterpass vermerkt 52 mögliche Risiko-Faktoren und 120 Vorsorge-Tests und die unzähligen Angebote suggerieren werdenden Eltern: Je mehr man zahlt, desto sicherer wird die Geburt und desto größer die Chance auf ein gesundes Kind. Und aus dem Wunsch ist längst der Zwang zu einem gesunden Kind geworden. Statistisch gesehen kommen Kinder heute nicht gesünder zur Welt als noch vor 20 Jahren. Im Gegenteil: immer mehr Kinder werden viel zu früh geboren. Neben dem immer höheren Alter der Erstgebärenden spielen auch Gründe wie persönliche Sorgen, berufliche Belastung und Stress eine Rolle.

In Europa ist man sich nicht einig darüber, ab wann Leben unbedingt schützenswert ist. Auch hier spielen finanzielle Überlegungen eine Rolle. Denn obwohl die Neonatologie immer mehr Möglichkeiten zur Rettung sehr früh geborener Babys schafft, ist ebenso belegt, dass viele dieser Kinder ihr Leben lang geschädigt bleiben werden. Eine „normale“ Schwangerschaft ist nicht mehr lukrativ, Risikoschwangerschaften und operative Geburten dagegen sehr. Welche Folgen hat der unbedingte Wille nach dem perfekten und wirklich todsicheren Start ins Leben?

Der Themenabend widmet sich dem Komplex „Schwangerschaft und Geburt“ und legt dabei besonderes Augenmerk auf die Vermarktung der Geburtsmedizin, führt Alternativen für den Start ins Leben auf, stellt die „Ratgeber-Generation“ auf den Prüfstand und verfolgt die aktuellsten Entwicklungen in der Geburtsmedizin sowie der Neonatologie. Rund um das Thema stellen wir die Fragen: Was sagt die Entwicklung der Geburtsmedizin über den Gesundheitszustand unserer Gesellschaft aus? Was leistet die Medizin heute, und wann steht sie nicht mehr im Dienst von Mutter und Kind? Ab wann ist Leben lebenswert? Sind wir am Ende der guten Hoffnung oder kontrollieren wir uns zu Tode?

Trailer: http://videos.arte.tv/de/videos/start-ins-leben-das-geschaeft-mit-der-angst-trailer–7323570.html