AUA hat gerade angerufen. Der Test, ob das Beatmungsgerät ltv 1000 die Geräte der Maschine nicht beeinflusst, kann frühestens nächste Woche erfolgen. Nachdem beim Hin- und Rückflug unterschiedliche Flugzeuge im Einsatz sind, muss das Gerät in beiden Flugzeugen getestet werden. Erfahrungsgemäß kann man aber eher davon ausgehen, dass das in Ordnung geht. Die Dame von der Flulinie rechnet eher nicht mit Schwierigkeiten, garantieren kann sie das natürlich nicht.Thema im Telefonat war auch wieder die zusätzliche Begleitperson der Airambulanz. Es muss jemand mitfliegen, der eine Zertifizierung für das verwendete Gerät ltv 1000 hat. Mal sehen, ob es wirklich notwendig ist, dass ein Arzt oder Pfleger von der Airambulanz gesondert mitfliegen muss. Alles ziemlich kompliziert!

Leave a Comment