Vergangenen Donnerstag hatte Katharina Geburtstag. Eingeladen waren für Samstag 15 beste Freundinnen, zum Glück hatten nur 12 Zeit.
Eine big Party war angesagt. Doch mit welchen Spielen sollten wir die kleinen, lebendigen Gäste unterhalten? Reise nach Jerusalem – fad! Eine Tafel Schokolade mit Messer und Gabel essen – ur fad! Topfschlagen – mega fad! Wir fragten Katharina, ob sie einen Vorschlag hat. Sie hatte einen: Das Spiel hieß „der Metzger“. Ein Kind spielt den Metzger und die anderen die Würstchen. Der Metzger geht von Würstchen zu Würstchen. Wenn er kommt stehen alles ganz stramm, sodass der Metzger leicht ein Stück runterschneiden kann. Zum Beispiel einen Arm, ein Bein, beide Beine… Entsprechend verändern sich die Würstchen und liegen zuletzt fein säuberlich am Boden. Ehrlich gesagt, haben wir den Witz dieses Spiels nicht verstanden. Und wir haben es auch nicht gespielt!