Medientagebuch: Die App „Seeing AI“ im Test

Ich habe in meinem Appstore zwei Apps gefunden, die ich getestet habe und euch heute vorstellen möchte.

Seeing AI

Die App starten und die Kamera über einen Zeitungsartikel oder einen Buchtext halten. Und schon liest das Handy den Text auf Deutsch vor. Die App erkennt die Texte wirklich sehr genau, und Siri macht den geschriebenen Text zum gesprochenen Wort. Es funktioniert sehr gut, nur bei längeren Texten wird es wohl schwerfallen, das Handy ruhig zu halten. Da müsste man das Handy dann in einer Halterung fixieren. die App kann kostenlos heruntergeladen und benutzt werden. Laut Beschreibung ist es ein Produkt einer Forschung von Microsoft.

Zusätzlich kann die App die Umgebung beschreiben. In der Beschreibung zur App wird darauf hingewiesen dass die Erkennung noch in Entwicklung ist. Seeing AI beschreibt Personen nach Alter und besonderen Merkmalen her und teilweise sogar die Emotionen des Gesichts. Ein Schrank, ein Schreibtisch, ein Computer wurde bei mir im Test erkannt. Eine offene Zimmertür erkannte sie fälschlicherweise als offenen Kühlschrank.

Wiederkehrende Personen können benannt werden, dazu reichen drei Fotos vom Gesicht. Gegenstände bzw. Produkte können auch mittels Barcode erkannt und beschrieben werden.

Resümee: Von der Beschreibung der Umgebung ist Seeing AI noch ausbaubedürftig, die Vorlesefunktion funktioniert schon sehr gut.

Leave a Comment