Wenn es passiert, dann passiert! Das ist das Motto nach dem ich nach einer Gesundheitskrise 2006 zwei Jahre gelebt habe. Aufgrund von diagnostizierten Schluckbeschwerden durfte ich lange Zeit nur Püriertes essen. Was aus Gesundheitsgründen notwendig war, entwickelte sich zu einer eigenen Art von Esskultur. Passierte Speisen haben etwas an sich, sind geschmacksintensiver, köstlich und bieten Lebensqualität. Denn Essen ist auch Kultur. 

Dieses Ebook berichtet über Möglichkeiten der pürierten Küche.

Das e-book können Sie hier gratis als pdf-Datei downloaden:

Das Lamm im Fleischwolf

Discussion - 2 Comments
  1. Franz Huainigg

    Aug 25, 2014  at 16:32

    Lieber Herr Huainigg,

    ich bin jetzt über einen Umweg auf Ihre Seite gestossen und somit auch auf das Thema passierte Kost.
    Ich selber bin vor drei Jahren an Zungenkrebs erkrankt und kenne diesen liedvollen Zustand der Dysphagie. Ich habe aber das Beste aus meiner Situation gemacht und habe vor zwei Jahren begonnen meine Rezepte zu bloggen. Meine Geschmeidigen Köstlichkeiten schreibe ich unter dem Pseudonym Claudia Sassomarrone.
    Vielleicht haben Sie Lust ein wenig herum zu stöbern.

    Ganz herzliche Grüße aus Salzburg

    Claudia Braunstein

    http://www.geschmeidigekoestlichkeiten.at/

    Antworten

  2. Baron

    Feb 22, 2017  at 16:32

    ich arbeitete lange Zeit mit einem Gastroback Fleischwolf, es ging, aber es war eine elendige Schinderei.
    Ich hatte das Glück einen alten Edertal Wolf mit Vorschneider (3-teilig) geschenkt zu bekommen. Das Gerät ist einfach klasse, beim Wolfen hört man direkt dass er gefüttert werden will. Billig kauft man zweimal!

    Antworten

Leave a Comment