Kunst oder Lebenskunst das ist die Ohrenschmausfrage:)

Michael Wilhelm Die Kunst ist sehr eigen, doch wo fängt sie an im Kopf eines Menschen, der sie nicht immer verstehen kann. Bilder sind Kunstvoll, in ihren Farben und Stil, dem einen sehr wertvoll, einem anderen bedeuten sie nicht viel. Ein Kind malt mit Liebe, zeigt das Bild dann herum, Herman Nitsch ist ein Künstler, ich finde ihn dumm. Der Ball ist …

Weiterlesen →

Ein Ohrenschmaus zum Nachdenken: Zu zweit ist weniger alleine

Markus Enger gewann 2012 den Literaturpreis Ohrenschmaus. In seinem Text “ Zu zweit ist weniger alleine“ schreibt er offen über seine Behinderung. Es ist eine Auseinandersetzung mit der eigenen Akzeptanz aber auch den Reaktionen der Gesellschaft. Ein Ohrenschmaus zum Nachdenken: Ein trauriger Mensch. Warum? Eine Behinderung. Mich störte meine Behinderung, obwohl ich nicht genau wusste, was meine …

Weiterlesen →

Crowdfunding Ohrenschmaus. Jetzt unterstützen!

„Nicht Mitleid. Keine Schubladen. Einfach Literatur“ sagte der Schirmherr des Literaturpreises Ohrenschmauses Felix Mitterer. Es sind wirklich Texte, die einen besonderen Blick auf die Welt werfen. Überzeuge dich selbst, lehn dich im Sessel zurück und lass dir vom Felix Mitterer die Siegertexte vom Vorjahr vorstellen:   Durch das Crowdfunding wollen wir ein Ohrenschmausbüro gründen, um …

Weiterlesen →

Als ich mein zweites Leben begann erfüllte ich mir einen Traum und gründete den „Literaturpreis Ohrenschmaus“

Die Geburtsstunde des Literaturpreises Ohrenschmaus war bei meiner 40. Geburtstagsfeier. Michaela König, eine faszinierende Autorin mit Down Syndrom las Gedichte vor. Eigentlich las sie nicht sondern sie sang die selbstgeschriebenen Texte. Meine Geburtstagsgäste waren so aufgetan dass sie auf meinen Aufruf „Geld für Ohrenschmaus anstelle von Geschenken“ folgten. Mit diesen Euro 2000 machten wir die …

Weiterlesen →

Buchempfehlung: Das Geschäft mit dem Kinderkriegen

Eva Maria Bachinger hat ein Buch geschrieben, das man lesen sollte. Die Heilsversprechen der Fortpflanzungsmedizin werden hinterfragt. Kind wird zur Ware. Ware wird zum Geschäft. Ein Geschäft mit dem Elternglück. Auf der Strecke bleiben aber die Kinder, deren Identitätsfrage oft nicht geklärt werden kann… Eva Maria Bachinger im Standard, ein Interview über ihr Buch „Kind …

Weiterlesen →

Teil 10 Michael Herbst: „Über den Tellerrand schauen“

New York, September 2015. Die UNO beschließt die neuen Weltziele. Bei einem Side Event zum Thema Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderung treffe ich Michael Herbst. Der vielfach engagierte Behindertenvertreter hat eine lange Karriere hinter sich. Vom Taxizentralist und Telefonsupporter für EDV-Probleme bis hin zum Manager, der das CarSharing in Marburg aufbaute, hat er einiges ausprobiert. …

Weiterlesen →

Teil 8 Yanusse Amad: „Barrierefreiheit – da fehlt das Herz und das Gefühl dafür!“

Gerührt zeigte sich Younusse Amad, zweiter Vizepräsident des mosambikanischen Parlaments, als er mit seinem Rollstuhl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Hotel ins Parlament fuhr. Er sei jetzt in Wien, 23 Jahre nach seinem Unfall, das erste Mal wieder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs gewesen.   Younusse Amad lebt in Mosambik. Seit März 2015 ist er der …

Weiterlesen →
Seite 12 von 113« Erste...1011121314...203040...Letzte »